OWK Otzberg wandert auf dem „Kotelettpfad“

56 Wanderinnen und Wanderer des OWK Otzberg wanderten am Sonntag, den 20. Januar bei kaltem und sonnigem Wetter auf dem Kotelettpfad von Darmstadt nach Roßdorf. Die Tour knüpft an den Brauch alter Zeiten an, als Darmstädter Bürger sich sonntags zu Fuß ins benachbarte Roßdorf aufmachten, um dort die mutmaßlich besten Koteletts der Region zu genießen. Die hungrigen Städter zog es so zahlreich nach Roßdorf, dass nach und nach ein Trampelpfad entstand, der heute als Kotelettpfad bekannt und bestens ausgeschildert ist. Treffpunkt für die Wanderer war der Bahnhof in Lengfeld. Um 9:44 Uhr ging es mit der Odenwaldbahn nach Darmstadt (Ostbahnhof). Hier begann die gut 8 km lange Wanderung. Vorbei am „Botanischen Garten“  und Vivarium, weiter an der Ohlyeiche und dem Kahlertbrunnen ging es zum Ludwigstempel. Hier gab es eine Rast und zum Aufwärmen heißen Sanddornlikör. Weiter ging es über den „Hundsrück“, den höchsten Punkt der Wanderung (270 m hoch) nach Roßdorf zur Einkehr in einer gutbürgerlichen Gaststätte. Dort gab es natürlich passend zur Wanderung, Kotelett zu essen. Bevor es mit dem Bus zum Ostbahnhof und mit der Odenwaldbahn  zurück nach Lengfeld ging dankte Stefan Waldmann der Wanderführerin Renate Weichel und dem Wanderführer Volker Specht für die gute Organisation der Wanderung.