Wanderung zum König der Naheberge

Oberhausen mit Luitpold Brücke über die Nahe

Am 23.09.2018 fahren wir mit dem Bus zur Lemberghütte bei Oberhausen an der Nahe. Vor dort startet unsere Rundwanderung um das Bergmassiv Lemberg der höchsten Erhebung an der unteren Nahe. Bereits beim Einstieg erwartet uns eine atemberaubende  Aussicht  bis hin zum Rotenfels, der längsten Steilwand nördlich der Alpen. Bergabwärts, vorbei an Relikten des ehemaligen Bergbaus, dem früheren Kloster Trombacher Hof und durch das verwunschene Trombachtal erreichen wir die Nahe am Niederhäuser Stausee.

Von dort steigen wir auf dem Lemberggeisterweg mit schönen Schnitzereien und tollen Aussichten auf den Stausee und Niederhausen zum Besucherbergwerk Schmittenstollen auf.  Beim Schmittenstollen handelt es sich um das einzige Quecksilberbergwerk in Westeuropa, das zu einem Besucherbergwerk ausgebaut wurde.

Nach kurzem weiteren Anstieg trennen sich nun die Wege der beiden Touren. 

Die Teilnehmer der kürzeren Tour steigen über einen Serpentinenweg nach Oberhausen bis zur Luitpold Brücke ab. Diese verband einst Bayern mit Preußen – die Nahe war Grenzfluss – und wurde vom Bayrischen Prinzregenten im 19-Jahr-hundert erbaut, damit die Oberhäuser Winzer die auf der preußischen Seite gelegenen Weinberge bewirtschaften konnten.

Von hier aus fährt die Gruppe mit dem Bus zur Abschlussrast auf die Lemberghütte. 

Die Teilnehmer der längeren Tour steigen über einen schmalen Pfad die restlichen 200 Höhenmeter zur Lemberghütte auf. Dieser führt durch einen alten Steinbruch, vorbei an Fundamenten der alten Seilbahn, die das Erz in der letzten Abbauperiode zum Verladebahnhof an die Nahe gebracht hat. Immer wieder grandiose Ausblicke ins Tal der Nahe mit ihren berühmten Weinlagen und viele unter Naturschutz stehende Pflanzen, wie die Orchidee Diptam, prägen den Abschnitt dieses Weges. Nach einem kleinen  Abstecher zum Silbersee und einer abschießenden Aussicht zur Burgruine Montfort und dem Donnersberg erreichen wir unser Endziel, die Lemberghütte. 

Beide Gruppen erwartet auf der Lemberghütte eine deftige Küche aus der Region und erfrischende Getränke.  

Neben einer kleinen Brotzeit nehmen Sie bitte ausreichend Flüssigkeit mit. Alternativ kann man bei unserer Mittagsrast am Schmittenstollen außer Getränken eine Brat- oder Rindswurst zu sich nehmen. (Wer dieses Angebot nutzen möchte, muss dies bereits bei der Anmeldung mitteilen.)

Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Tourenlänge:
A-Tour ca. 14 km bei 400 Höhenmeter
B-Tour ca. 10 km bei 200 Höhenmeter

Abfahrzeiten:                                                                                                 

Hering, Bernhardsrain                   7:55 Uhr
Zipfen                                                7:58 Uhr
Lengfeld, Lindengärtchen             8:00 Uhr
Habitzheim, Freier Platz                8:05 Uhr

Die Rückkehr in Lengfeld ist gegen19:30 Uhr geplant.

Fahrpreis: 
Mitglieder            10,-- € 
Nichtmitglieder  14,-- €

Anmeldungen bis zum 20.09. beim 1. Vorsitzenden Volker Specht unter 

Tel. 06162/72134 oder per E-Mail: owkspecht@t-online.de

Die Wanderführer Liesel und Franz Delzeit, Reinhard Heckler, Bernd Weichel und Gerhard Vortriede freuen sich auf einen abwechslungsreichen Wandertag mit Euch und grüßen mit „Frisch auf“